Wechselspiele 2009/II – Die Zugänge

Dieser Artikel ist der zweite von dreien, die sich mit den Veränderungen im Kader des FC St. Pauli in dieser Sommerpause beschäftigen.

Während ich mich gestern mit den Abgängen befasst habe, geht es heute darum, wer in der Sommerpause neu hinzugekommen ist.

Die Zugänge: Qualitätszuwachs?

Trotz aller unterschwelliger Kritik, an den Abgängen, solche Lücken müssen gestopft werden. Allein um zahlenmäßig einen entsprechenden Kader zu haben. Gleichzeitig wollen wir uns ja auch verbessern.

Ich persönlich hoffe weiterhin auf den Aufstieg. Und wann würde er besser passen, als im Jubiläumsjahr 2010? Skeptisches Warten war also angesagt, wen würden die beiden HS (Sportdirektor Helmut Schulte und Trainer Holger Stanislawsk) ans Millerntor lotsen? Würden die Verluste kompensiert werden?

Erfahrung

Drei neue Spieler sind dabei, die ich jetzt mal als Zweitligaerfahren bezeichnen würde:

Von 1860 kam Markus Thorandt, letzte Saison einen Kicker-Notenschnitte von 3,78. Das ist nicht überragend, aber z.B. besser als der von Fabio Morena (3,84) und nur knapp schwächer als der Von Carsten Rothenbach (3,62) – den fast alle Fans enorm positiv bewerten. Solider Zweitligaspieler, der in der Abwehr für Konkurrenzkampf sorgen könnte und den Kader sicherlich auch in der breite Verstärken.

Von Alemannia Aachen stößt Matthias Lehmann zu uns. Letzte Saison dort Mannschaftskapitän, was ja immerhin schon mal für ihn spricht. Vor drei Jahren der teuerste Einkauf der Aachener überhaupt, was ich auch als positives Signal bewerte. Kicker Notenschnitt von 3,24 letzte Saison und damit, wenn mich nicht alles täuscht, besser als jeder St. Pauli-Spieler der vorangegangenen Spielzeit (z.B. im Vergleich zu Ludwig oder Trojan, ungeachtet der bei Lehmann wohl etwas defensiveren Ausrichtung). Dürfte damit auf jeden Fall enie Verstärkung sein und bringt ne ganze Menge Zweitligaerfahrung (Aachen und 1860) mit.

Rückkehrer Charles Takyi ist den meisten St. Pauli-Fans sicherlich noch ein Begriff, spielte er doch in der Aufstiegsmannschaft von 2007 und auch in der ersten Zweitligasaison 2007/2008 eine tragende Rolle beim Klassenerhalt. Damals noch als junges Talent mit einer Vergangenheit bei HSV II hoffentlich im “Auslandsjahr” bei Greuther Fürht gereift. Lustigerweise damals zu Führt gewechselt um unter Bruno Labadia zu spielen, der zwei Wochen später den Verein wechselte. Inzwischen ja Trainer beim Lokalrivalen, so dass die beiden Herren jetzt immerhin in der selben Stadt arbeiten.
In Fürth sicherlich nicht immer das gebracht, was man sich dort von ihm erhofft hat, aber wohl auch persönlich nicht so wirklich glücklich dort geworden. In der Form von vor 2 Jahren halte ich ihn für Gleichwertig zu Filip Trojan, mit etwas Glück hat das letzte Jahr und der erneute Wechsel zu uns ihm geholfen sich weiter zu entwickeln. Auch Charles verstärkt unser Mittelfeld.

Talent

Neben “alten Säcken” (auch wenn der jüngste der drei, Takyi erst 24 Jahre alt ist) wurden zweieinhalb junge Hüpfer dazugewonnen, die vermutlich recht viel Talent mitbringen.

Max Kruse, mit vielen Vorschusslorbeeren bedachter Spieler von Werders 2. Mannschaft (3. Liga). Dort stärkster Spieler seiner Mannschaft, beeindruckender Kicker-Notenschnitt von 2,84 und U21 Nationalspieler. Natürlich bleibt abzuwarten, ob aus einem sehr gutem Drittligaspieler auch ein mindestens guter Zweitligaspieler wird, aber alle Anlagen scheinen vorhanden zu sein. Nach allem, was ich gelesen habe ein Spieler den ich stärker einschätze als David Hoilett.

Stürmer Deniz Naki, U20 Nationalspieler, kommt indirekt von RW Ahlen (war dorthin von Leverkusen ausgeliehen). und hat dort die letzte Halbserie bereits  Zweitligaluft schnuppern können. Spielte die letzten 4 Spiele quasi durch, traf dabei dreimal bzw. erzielte insgesamt vier Tore in 478 Spielminuten. Kicker Notenschnitt für die vier letzten Spiele (die einzigen mit für die Bewertung ausreichender Spieldauer): 2,88. Sollte er das konstant abliefern können, eine Granate. Damit rechne ich zwar nicht, aber der Junge ist 19 und für drei Jahre an den Verein gebunden. Vermutlich bereits jetzt eine Verstärkung für unseren arg schwächelnden Sturm letzte Saison und mit sehr viel Potential.

Der “halbe” Spieler ist Rouwen Hennings. ebenfalls U-Nationalspieler. War letzte Saison schon bei St. Pauli unter Vertrag und ab dieser Saison nicht mehr ausgeliehen sondern “Vollblut St. Paulianer”. Letzte Saison lief sicherlich nicht ganz optimal für ihn, wollte er sich doch ursprünglich für die Bundesliga, bzw. seinen Stammclub HSV empfehlen.
Übrigens (mir) allein dadurch schon sympathisch,dass er damit von Anfang an offen umging. Viel zu viele Fußballer tun immer so als wäre ihr aktueller Club ihr absoluter Traumverein und überhaupt der beste (vielleicht ausser Barca, Real oder Liverpool) und wirken dabei alles andere als glaubwürdig.
Das mit dem Empfehlen hat ja nicht so ganz geklappt, die Leistungen waren alles andere als konstant und auch in den besseren Spielen noch mit viel Luft nach oben. Er wird sich steigern müssen. Aber die bisherige Karriere deutet an, dass er Talent hat und vielleicht platzt der Knoten ja im zweiten Jahr und mit der Gewißheit, dass er jetzt “zu uns” gehört. Ich kann mir vorstellen, dass das für einen 21 jährigen Spieler auch nicht unwichtig ist. Und wohl fühlt er sich – so wie es ausschaut – wohl. Ich drücke beide Daumen.

Verstärkung!

Im Vergleich zu den Abgängen glaube ich, dass sich der FC St. Pauli verstärkt hat. Trojan und Ludwig werden durch Takyi und Lehmann was die Möglichkeiten angeht glaube ich mindestens gleichwertig ersetzt. Dazu erhoffe ich mir mehr Konstanz von den beiden und gleichzeitig ein selbstbewußteres Auftreten, gerade auf fremden Plätzen. Mit Thorandt hat unsere Abwehr an Erfahrung gewonnen und die Trainer an Möglichkeiten. Gerade nachdem hier ja im letzten Jahr sehr viel Verletzungen für dauernde Veränderungen sorgten, sicherlich ein wichtiger Baustein.

Die gegangenen Talente Ömer Sismanoglu und David Hoilett halte ich für schwächer als Max Kruse und Deniz Naki (wobei diese Einschätzung nur auf gelesenen Artikeln beruht, bewußt spielen gesehen habe ich beide nicht!). Zudem sind beide definitiv erfahrener und haben bereits in Liga 3 und 2 gezeigt, was sie können. Rouwen Hennings muß diese Saison zeigen, dass er das Vertrauen, dass unsere Trainer in ihn stecken rechtfertigt.

Ich glaube fest an die Kompetenz der beiden HS, von daher vertraue ich hier auch auf die Fachkompetenz im Verein und freue mich erstmal über die neuen Spieler und bin neugierig auf die neue Saison.

Ablösesummen

Mopo und Bild haben sich in den letzten Tagen ja eher kritisch dahingehend geäußert, dass man anstatt in bestehendes Personal zu investieren, teure Ablösesummen ausgab. Das ist sicherlich faktisch zunächst richtig, allerdings glaube ich, dass es sorum sinnvoller ist. Die Frage ist für mich immer auch, welches Signal man setzt. Nehmen wir an, man hätte Ludwigs Gehalt um 10.000 Euro (wie kolportiert) im Monat aufgestockt, wäre das sicherlich günstiger gewesen, als Takyi zurück zu holen. Aber damit drückt man nicht nur Wertschätzung aus, sondern zeigt auch, dass man “alles” mit sich machen lässt. Das wäre wohl ungefähr eine Erhöhung der Bezüge um 1/3 gewesen (alles nur geschätzt und Zahlen aus der Presse). Und andere Spieler hätten sicherlich auch darüber nachgedacht, entsprechend mehr zu fordern, nach dem Motto “wenn der kann, dann ich auch”. Und nochmal: Ich halte Takyi für stärker als Ludwig.

Etwas anders gelagert ist der Fall Sismanoglu/Naki, während Naki bereits bewiesen hat, dass er in der zweiten Liga mithalten kann, hat Sismanoglu es bisher maximal angedeutet. Naki ist erfahrener und hat die höhere Torquote. Außerdem hat Naki jetzt erstmal einen Vertrag über drei Jahre, das heißt selbst wenn er in ein oder zwei Jahren wechseln will, dürfte eine Ablöse für uns dabei herausspringen. Ich glaube glaube dazu, dass es schwer ist, einen jungen, türkischen Spieler, der bei einem erstligisten in seiner Heimat spielen kann, mit realistischen Summen (Und wir reden hier von einem Spieler von St. Paulis Fünftligatruppe. Er hat zwar sicherlich Potential, aber bleibt zunächst ein Fünftligaspieler mit vereinzelten Ausflügen in die zweite Liga) davon zu überzeugen, sich bei uns weiter zu entwickeln. Von daher halte ich diesen “Tausch” ebenfalls für im Sinne des Vereins gut und richtig.

Stärker?

Richtig! Ich bin fest davon überzeugt, dass wir in der kommenden Saison stärker aufgestellt sind. Die Verluste von Trojan und Ludwig im Mittelfeld wurden spielerisch mindestens gleichwertig ersetzt, zudem haben Takyi und Lehmann mehr Erfahrung und gefühlt mehr Konstanz. Dazu kommt mit Kruse ein Mittelfeldspieler mit viel Potential. Die Abwehr wurde auf gutem Zweitliga-Niveau ergänzt. Und mit Naki kommt ein sehr junger Stürmer dazu, der aber offenbar schon sehr gut weiß, wo das Tor steht.

In der Abwehr also mehr Auswahl, im Mittelfeld die Abgänge mindestens ersetzt und im Sturm ebenfalls mehr Auswahl mit (glaube ich) mehr Potential und dem besseren Torriecher.

Morgen: Die neue Mannschaft – was heißen die Veränderungen für die Aufstellung?

4 Gedanken zu „Wechselspiele 2009/II – Die Zugänge

  1. Gott, ich bin neidisch auf den kleinen 2.Liga-Verein …
    Die Kaderplanung hört sich von sehr weit weg ziemlich gut an. Keine Wahnsinns-Mega-Hyper Transfers wie wir sie nun mit B.H. als Alleinherrscher bekommen werden. Aber die Weggänge meiner Meinung nach sehr gut kompensiert und klug in die Zukunft investiert.

    Gott, ich bin neidisch auf den kleinen 2.Liga-Verein …

  2. Wenn ich jetzt mein Mitleid mit Eurer Situation äußere, mache ich es nicht besser, oder?

    Na komm, ich war neulich noch neidisch auf Europapokaaaaaal, K.O.-Spiele und Auswärtsspiele in Manchester oder Prag statt in Ingolstadt oder Rostock.

    Und irgendwie bekommt Ihr bestimmt auch noch euer Team zusammen. Als EUROLeague-Teilnehmer sollte da doch noch was gehen.

  3. Pingback: Spielfeldrand - Das Magazin » Blog Archive » DailySoccer 30/06/2009

  4. Pingback: HSV-Hooliganette greift St.Pauli-Fan mit Stock an! : Curi0usities

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.