Jahresrückblick 2008

Machen ja irgendwie alle. Spiel ich also den Lemming und machs auch 🙂

  1. Zugenommen oder abgenommen?
    Am Ende glaube ich sogar abgenommen, aber zu wenig. Also zu wenig abgenommen. Zu viel auf den Rippen.
  2. Haare länger oder kürzer?
    Deutlich kürzer. 2007 noch über die Schulter, inzwischen 4-6 cm. Sehr richtige Entscheidung.
  3. Kurzsichtiger oder Weitsichtiger?
    Weitsichtiger. Deutlich. Leider. Call me Blindfisch.
  4. Mehr Kohle oder weniger?
    Mehr. Zum Glück.
  5. Mehr ausgegeben oder weniger?
    Da ich dummerweise fast immer ausgebe, was ich einnehme, mehr….
  6. Mehr bewegt oder weniger?
    Mehr, das erste Halbjahr war ich richtig sportlich. Muß das mal wieder machen.
  7. Der hirnrissigste Plan?
    Ein Joblog zu machen, in dem ich nix aus meinem Job preisgebe, regelmäßig witziges und interessantes Berichte und dabei trotzdem eine positive Grundtonalität beibehalte. Hat zu einem Artikel und dem Ende des ganzen Projekts nach 2 Wochen gelangt.
  8. Die gefährlichste Unternehmung?
    Fernsehen.
  9. Der beste Sex?
    …war gar kein Sex. Aber trotzdem.
  10. Die teuerste Anschaffung?
    Meine neue DSLR. Und jeder Cent hat sich mehr als gelohnt.
  11. Das leckerste Essen?
    Selbstgemachte Lasagne. Wußte gar nicht, dass ich das kann 🙂
  12. Das beeindruckendste Buch?
    uff.. Morphogenesis von Michael Marrak?
  13. Der ergreifendste Film?
    Ergreifend klingt so dramatisch. Der Film, der mich am stärksten mitgerissen hat war bestimmt “The Dark Knight”.
    Let’s put a smile on that Face!
  14. Die beste CD?
    Stadtaffe von Peter Fox.
  15. Das schönste Konzert?
    Der Kettcar-Auftritt auf dem Fest van Cleef.
  16. Die meiste Zeit verbracht mit …?
    Dem Internet.
  17. Die schönste Zeit verbracht mit …?
    Einer mir sehr wichtigen Person.
  18. Vorherrschendes Gefühl 2008?
    Resignation und Glück.
  19. 2008 zum ersten Mal getan?
    Mit einem Stativ Fotos gemacht..
  20. 2008 nach langer Zeit wieder getan?
    Sport.
  21. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
    Schmerz, Stress, Sorgen.
  22. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
    Dass das eine gute Idee ist.
  23. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
    Muss Jemand entscheiden.
  24. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
    Vertrauen.
  25. 2008 war mit einem Wort …?”
    Überraschend.

7 Gedanken zu „Jahresrückblick 2008

  1. Ein stress- und sorgenfreieres 2009! 🙂 Ich wünsch Dir alles Gute, Gesundheit, Glück und Erfolg für das neue Jahr.

    P.S. Werde auch immer blinder. Letztes Jahr kam die Brille und mal gucken, vielleicht dieses Jahr die Hörgeräte? Von der Diskonacht gestern pfiepen die Ohren jedenfalls immer noch

  2. Wünsche dir alles Liebe & Gute fürs neue Jahr. Aus Schlaflosigkeit werde ich mir die Liste mal stipizen und ebenfalls ausfüllen 😉

  3. Pingback: 2008 - spät, aber besser als nie |

  4. Die meiste Zeit verbracht mit …?
    Dem Internet.

    Hah Diese Antwort trifft man am häufigsten unter den Jugendlichen, keine Überraschung!

  5. Pingback: Jahresrückblick 2009 : Curi0usities

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.