Feedreader readings…

Die Vizekoenigin hat es im Moment wohl auf mich abgesehen. Schon wieder Holz gegen den Kopf bekommen (Und bevor es zu Mißverständnissen kommt, liebe Vizekoenigin: ich freue mich, wenn du an mich denkst und du darfst ruhig erneut werfen). Diesmal geht es um den Feedreader und die Feeds die ich so lese.

1. Welchen Feedreader benutzt du und seit wann?

FeedDaemon seit ca. 4-5 Monaten, davor war ich mit Opera eigentlich ganz glücklich. Aber irgendwann waren es zu viele Feeds, so dass das mit Opera einfach nicht mehr zu handhaben war.

Inzwischen freue ich mich darüber, dass es mit NetNewsWire auch das entsprechende Zubehör fürs iPhone gibt.

2. Wie viele Feeds hast du abboniert, wie viele sind davon Blogs (in %)?

134 Feeds, davon sind 131 Blogs.

3. Wie viele Feeds liest du täglich (wöchentlicher Schnitt)?

Keine Ahnung. Wer postet hat eine unglaublicherweise höhere Chance, auch gelesen zu werden ;-).

4. Dein meistgelesener Feed?

Dank seiner Produktivität ist das Roberts Basicthinking. Ich habe zwar Feeds, die ich noch lieber lese, aber die schreiben halt weniger.

5. Welche Nachrichtenseiten hast du abonniert (nenne max. 3)?

Den Werben & Verkaufen Feed (den ich fast immer überlese), sonst gar keine. Nachrichten lese ich online. Ich habe festgestellt dass mich sonst die schiere Masse an Informationen dazu bringt, gar nichts mehr davon zu lesen (Bspw. der Heise-Ticker-Feed den ich eine Weile abonniert hatte).

6. Dein erstes und dein letztes Blog im Reader

Wenn ich die Ordneransicht ausschalte und rein Alphabetisch vorgehe: No 1. ist Evil under the Sun, No 134 ist das Zebramaedchen.

7. Lesegewohnheit: Alphabetisch, chronologisch, durcheinander?

Ich hab meine Feeds einigermassen organisiert. Es gibt “Cartoons & Fun”, “Egoblogs”, “Fußball & St. Pauli”, “Gesellschaft & Politik”, “Internetzeugs”, “Job-Blogs”, “Meckermeckermecker” (das sind Blogger die irgendwie immer und über alles was zu Meckern haben, Nein @Reizzentrum, du bist da nicht drin), “Medienblogs”, “Werbung & Marktforschung”, “Wissenschaft & Atheismus”. Jeder Feed ist alphabetisch organisiert.

Das heißt ich lese meistens in ordnerreihenfolge und dann alphabetisch. Gerade die Egoblogs lese ich oft jedoch dank Twitter oder Plurk sowieso schon vorher/außer der Reihe.

8. Hast du Blogs/Feeds, von denen du nicht zugeben würdest, dass du sie liest, im Reader?

Nein. Eher umgekehrt, es gibt Feeds, die “man” wohl eigentlich liest, ich aber nicht. Aber irgendwo muß halt auch mal Schluss sein, keine Zeit und so 🙂

Ja. Soviel dazu. Ich hab grad überhaupt keine Idee, wem ich den Stock weiter werfen sollte. Entweder ihr habt selbst schon gebloggt (wie z.B. hier, hier oder hier) ich weiß dass der Stock eh schon bei euch liegt (gell, liebe Tika), oder ich will euch nicht schon wieder was gegen die Stirn werfen (wie z.B. dem Dirk oder Nik). Von daher: Selbstbedienung.

3 Gedanken zu „Feedreader readings…

  1. Reizzentrum passt auch lange nicht so gut zur Kategorie „Meckerblog“ als viel mehr zum Egoblog. 😉
    Aber du hast auch so viele Feeds… wie macht ihr das alle? ^^

  2. Da ist der Reizzentrum auch eingeordnet 🙂 Quasi direkt neben dir 😉

    Wie ich das mache? Hm, prioritäten setzen. Es gibt Blogs von denen lese ich *alles*, es gibt Blogs, die lese ich, wenn ich Zeit + Lust habe und es gibt Blogs, die lese ich, wenn ich *zuviel* Zeit habe 🙂

  3. Pingback: Blogview: Curi0usities | Gedankendeponie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.