FC St. Pauli – Genutzte Potentiale

Achtung, Zahlensalat:

Ab und zu überkommt mich ja auch ein Statistikflash. Nicht so richtig heftig, aber.. hey, ich mach das beruflich und im Prinzip liebe ich Statistiken. Nur sind Tabellen etwas, dass ich euch eigentlich nicht zumuten mag, genausowenig wie ich sie meinen Kunden zumuten möchte (Ausnahmen wie eine Tabelle auf der St. Pauli Tabellenführer ist, zählen nicht!).

Trotzdem können Statistiken natürlich spannend sein. Zum Beispiel um die Arbeit des Trainerteams zu beurteilen, oder einfach um die Qualität des Spiels, dass uns der magische FC präsentiert einzuordnen.

Ich hab mir nach dem 14. Spieltag mal die Kickernoten für die aktuelle Saison und die vorherige Saison (da die Gesamtbewertung) angeguckt.
Sicher, die sind nicht das Ei des (Fußball-)Kolumbus, aber die dahinterliegende Systematik, die Notengeber etc. dürften sich nicht wirklich geändert haben. Von daher sozusagen eine stabile Verzerrung.

Na, jedenfalls, wenn man sich die Zahlen anguckt, sieht man ein paar interessante Dinge.

  1. Uns haben keine Leistungsträger verlassen. Die Noten der Abgänge waren nicht wesentlich besser, als die der verbliebenen Spieler (Auch wenn das subjektiv (auch von mir) so empfunden wurde).
  2. Die Neuzugänge haben schon letzte Saison deutlich besser gespielt, als die Spieler des FC St. Pauli.
  3. Nur ein Spieler (Florian Lechner) hat sich im Saisonvergleich geringfügig verschlechtert.
  4. Die Bestandsspieler haben sich deutlich verbessert.
    Im Mittel um fast eine halbe Note.
  5. Auch die Neuzugänge haben sich verbessert.
  6. Fünf Spieler haben sich deutlich (das heißt um mehr als eine halbe Note) gesteigert.
    Dabei herausragend: Marius Ebbers, Fabio Morena und Markus Thorandt, die jeweils eine ganze Note besser geworden sind. Florian Bruns und Matthias Lehmann haben sich zudem ebenfalls deutlich verbessert.
  7. Und schließlich: Die Gesamtmannschaft dieser Saison ist eine halbe Note stärker, als das Team von 2008/09.

Unser Trainerteam muß also einen ziemlich guten Job machen. Ich weiß nicht, was mich mehr beeindruckt. Dass die Neuen noch besser wurden, oder die enorme Steigerung der Alten. Und klar, das spielt auch alles zusammen. Die Mannschaft spielt insgesamt besser, da können die Spieler dann natürlich auch mitwachsen. Aber am Ende stehen diverse Spieler, die ihr Potential diese Saison (deutlich) besser nutzen, als in der davor. Respekt!

Mein persönlicher Held ist übrigens Fabio Morena. Den haben in der Sommerpause ja fast alle abgeschrieben, von zu langsam über zu alt bis allgemein zu schlecht. Jedenfalls ist Fabio jetzt mit 2,86 der Zehntbeste Spieler der gesamten zweiten Liga! (Matthias Lehmann übrigens derzeit zweiter, Marius Ebbers fünfter und Deniz Naki 13.).

Wie auch immer, wir stehen offenbar zurecht da oben. Das macht mich sehr optimistisch für die Zukunft. Mal gucken, was die Saison noch bringt, aber einige schöne Spiele bestimmt. Ich freu mich!

In Zahlen

1 Die verbliebenen Spieler hatten 2008 im Mittel eine Note von 3,7, die Abgänge 3,6. Stärkster Abgang – Filip Trojan – 3,4.
2 Durchschnittsnote der Neuzugänge 3,3. (Einschränkung: Deniz Naki hatte nur ein bewertetes Spiel in Liga 2, Max Kruse hat in der dritten Liga gespielt). Der Abgänge – siehe 1 3,6.
3 Und nur zwei Spieler haben eine schwächere Durchschnittsnote:
Max Kruse hat sich um 0,4 (Note 2009/10 3,2) verschlechtert, spielt aber eine Liga höher und ist immer noch deutlich besser, als der beste Abgang – Filip Trojan (siehe oben). Außerdem hat sich Florian Lechner um 0,2 Punkte verschlechtert.
4 Notendurchschnitt der verbliebenen Spieler 2008/2009 3,7, 2009/10 3,3.
5 Notendurchschnitt der Neuzugänge 2008/09 3,3, 2009/10 3,0.
6 Thorandt, Morena und Ebbers jeweils genau um 1,0, Lehmann und Bruns um 0,6.
7 Notendurschnitt FC St. Pauli 2008/09 3,7, 2009/10 3,2.

Vielleicht auch Interessant:

4 Gedanken zu „FC St. Pauli – Genutzte Potentiale

  1. Zahlen hin oder her, es stimmt: die Gebliebenen sind besser geworden und die Neuen haben sich großartig ‚reingespielt in die Mannschaft.

  2. Klar, ich finde auch, dass man das beim Zusehen schon mitbekommt. Und der spielerische Unterschied im Vergleich zur letzten Saison ist wirklich eindeutig sichtbar (was sich ja zum Glück auch in den Ergebnissen zeigt!).

  3. ich denke, viel besser hätte man sich nicht verstärken können. naki und kruse schlagen voll ein. Aber leider is Sismanoglu gegangen 🙁
    von ihm hätt ich gern noch mehr gesehen. Sonst denk ich haben wir alles richtig gemacht.

    Und den Kickernoten vertraue ich nicht wirklich 😉

  4. @bucanero1910 Ömer hab ich nie so stark gesehen, wie Deniz jetzt, der ihn ja quasi ersetzt hat. Und sonst.. Ja, haben ja wirklich alle neuen eingeschlagen. Und selbst Pichi hat im ersten Spiel ein Tor beigesteuert.

    Den Noten vertraue ich auch nicht wirklich, aber ich glaube schon, dass viele bessere Noten auch bessere Leistung bedeuten. Und das ist ja schon sehr auffällig, diese Saison (allein die Berufungen in die Elf des Tages…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.