Druckbetankung

Ich hab noch kein Rezept für Hühnersuppe, aber ich weiß bereits, dass ich am nächsten Sonntagmorgen erstmal in die Küche stapfe um Frau Jeky Ihr Süppchen zuzubereiten. Immerhin hat das beim Spiel in Oberhausen offenbar geklappt.

Wäre ja auch mal ein neuer Spitzname für das Team, oder? Suppenkasper? Hm, oder doch nicht?

Wie auch immer, nach 0:1 das Spiel noch zu drehen und dann ein 3:1 draus zu machen, fordert schon wieder Respekt ab.

Genau wie in Frankfurt, hat der FC St. Pauli auswärts ein Spiel gedreht. Auswärts. Gedreht.

Ich weiß, ich wiederhole mich da, aber.. der FC St. Pauli, der letzte Saison auswärts insgesamt 11 Punkte geholt hatte. In 17 Spielen. Jetzt haben wir nach 5 Auswärtsspielen schon 12 Punkte. Und 15 Tore geschossen. Also äh.. 3 pro Auswärtsspiel. Darf ich das nochmal hervorheben? Drei selbst geschossene Auswärtstore. Pro Spiel!! Drei. Ich bin – irgendwie – fast Fassungslos.

Das ist nicht mehr mein St. Pauli.

Aber okay, dieses Mal sind es also Frau Jeky und Ihre Hühnersuppe, die Schuld sind. Und wie sie selbst so treffend feststellt, wird Ihre Bezugsgruppe sich darum bemühen, den Hühnersuppeneffekt zu konservieren.

Einen Schlauch hab ich noch, jetzt brauch ich nur noch ein Rezept für die Suppe. Oder es gibt profane Dosensuppe, die könnte auch tun. Und – ich muß sie ja nicht essen 😉 Hühnersuppendruckbetankung für Frau Jeky also. Irgendwie habe ich ja etwas Mitleid. Andererseits… alles für den Verein!

Ich bin dann schon mal in der Küche.

Edit: Das passiert, wenn man den Artikel so hinrotzt.. Frau Jekylla hatte das ganze auch selbst verbloggt, nur war es mir natürlich nicht aufgefallen. Asche auf mein Haupt… dafür werde ich mich mit Hühnersuppenbrühwürfeln am Sonntag zurückhalten. Vielleicht doch nur werfen, statt lutschen?

13 thoughts on “Druckbetankung

  1. Hühnersuppe gibt es sogar als Brühwürfel. Aber ich frage mich die ganze Zeit, ob man mit einer Thermoskanne voller Suppe wohl ins Stadion gelassen wird…?

  2. Gute Frage.. glaube fast, eher nein. Aber das mit den Brühwürfeln ist ne super Idee, dann muß @Jeky auch nur Brühwürfel lutschen. Oder wir werfen Ihr einen ins Bier. 😀

  3. Igitt. Die arme Frau Jeky.
    Aber vielleicht macht der geschäftstüchtige FCSP dann ein neues Kultgetränk draus. “Totes Huhn”, oder so. Das wäre doch schön, am Getränkestand “Drei kalte Muschis und ein totes Huhn, bidde!”

  4. Respekt.

    Aber mal ehrlich, es ist auch nur der FSV Frankfurt. Also bitte nicht abheben.

    Hühnersuppe im Bier würde aber die Gehzeit zum Stadion deutlich verringern, wenn man Hunger hat.

  5. @Pleitegeiger LOL… “Totes Huhn” ist aber nicht vegan, das gibt wieder Diskussionen… ;-D

    @nedfuller was ist mit dem FSV Frankfurt? Das war RW Oberhausen…. also.. diesmal.

    Und zur Gehzeit ins Stadion… wir reden hier von einem zentral gelegenem Stadion eines Großstadtclubs, nicht von ner Arena im Wald im Vorort.. ;-P

  6. Nedfuller meint die Zeit, die man braucht, um vorm Stadion noch am Bratwurststand und am Bierstand anzustehen. Sowas ist wichtig, wenn man so ne Nervbacke wie mich dabei hat, die möglichst früh in die Kurve will. Dann muß man sich entscheiden – Bratwurst ODER Bier… 😉

  7. @Pleitegeiger dürfen wir “Nervbacke” als Spitzname für Dich einführen? 😀

    Und äh.. der Gentleman von Welt hätte Dich natürlich schon in die Kurve gelassen und Dir Bratwurst UND Bier mitgebracht 😉

  8. Über die Kalte Muschi und das Tote Huhn lach ich jetzt noch *g
    Brühwürfel lutschen – Herrschaften und Damen, das ist ja wohl sehr viel verlangt, ich mach ja einiges, aber…

    Zur Betankung können wir da die Bierschnelltrinkanlage, die sich Frau Pleitegeiger zulegen wollte, zweckentfremden.

    @Pleitegeiger: ich will auch immer schnell auf meinen Platz. Vertikal benachteiligte Menschen haben schnell das Nachsehen. Bzw. das Nichtsehen.

  9. @Curi0us Laß mich kurz überlegen… äh…. NEIN! Und ich wollte ja weder Bier (nunja) noch Bratwurst. Sondern die Herren an meiner Seite!

    @Jekylla Das macht Sie noch sympathischer. Ich will einfach früh genug da sein, das Aufwärmen sehen, mich warmsingen, … 🙂

  10. @Pleitegeiger: genau, schon mal die Choreo bespitzeln, das Plätzchen einrichten, Wellenbrecher für die ältere Jugend sind ja auch nicht so üppig gesät, orten, wo die Fischer-Chöre platziert sind….

  11. Pingback: Irgendwie ganz komisch » dhaunsch

Leave a Reply

Your email address will not be published.