Werbeposting: Acrylglas-Foto-Test

Achtung: Dies hier ist quasi ein Werbepost.
“Normalerweise mach ich so was ja nicht”.
Normalerweise schreib ich nicht im Auftrag und poste auch nichts, wofür ich “entlohnt” werde. Wenn man mir allerdings zusichert, dass ich schreiben könne, was ich wolle… kann ich ab und an doch weich werden.

Nun denn: Ich bekam die Möglichkeit den Service von www.acrylglas-foto.de auszuprobieren und durfte mir ein größeres Foto auf Acrylglas drucken lassen.

Das Interface auf der Seite ist ziemlich simpel, kein “überflüssiger Schnick-Schnack”, Produkt auswählen, Bild hochladen, ausrichten, fertig.
Für solche Produkte finde ich das an sich perfekt.
Bildbearbeitung im Browser finde ich dazu eh meist schwierig. Das mache ich dann lieber vorher und lade es entsprechend hoch.
Ich entschied mich für ein Foto aus Hagenbecks Tierpark, dass ich im Sommer gemacht hatte.

Hochgeladen, Halterungen ausgewählt, in den Warenkorb. Bestellt.

Was ich klasse fand, war die Geschwindigkeit: In der Nacht vom Mittwoch zu Donnerstag bestellt, Freitag kam die Versandmitteilung und Montag stand der UPS-Mensch vor der Tür und brachte mein Acrylglas-Foto.

In der Vorweihnachtszeit. In der meine Amazon-Prime-Premium-Pakete statt dem versprochenen Tag Lieferzeit teilweise 3 brauchen (Danke DHL).

Das Foto selbst muss man sich vorstellen, wie eine große Plexiglasscheibe, auf der eben das Bild aufgedruckt ist. Gefällt. Mir jedenfalls.
Die Druckqualität ist auch prima (wobei ich wie gehabt bei Großdrucken von Fotos dazu rate, möglichst hoch aufgelöstes Material zu verwenden, das hilft auch auf Leinwänden etc.) und man kann sich das ganze dank mitgelieferter Halterung auch wirklich schön an die Wand hängen.

Jetzt hab ich nur ein Problem: Wenn ich mit der Einstellung an dieses Posting gehe, schonungslos zu schreiben, was ich denke, auch negatives, dann müsste jetzt ja an sich das negative kommen. Nur: Ich weiß nichts.
Sogar der Mailkontakt war professionell und höflich. Das einzige, wozu ich noch nichts sagen kann, ist die Haltbarkeit bzw. Anfälligkeit für Kratzer. Ich traue mich schlicht nicht, das ganze gezielt schlecht zu behandeln, weil ich es ja an sich an die Wand hängen möchte. Das wird dann die Zeit zeigen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.