Ich und meine prominenten Verwandten – Reviewed

Vor fast einem Jahr geisterte ein Gesichtserkennungstool durch die Blogosphäre, bei dem man sich angucken konnte, welche Promis einem so ähnlich sehen. Hatte ich damals auch gemacht. Damals noch andere Brille, lange Haare, alles anders. Jetzt hab ich heute mal geschaut, wie und was sich verändert hat. Siehe da: Ich finde die Gesellschaft besser, schon allein dank des überragenden James Spaders (Alan Shore aus Boston Legal), den ich sehr bewundere. Aber seht selbst:

myheritageii

Und Dexter Holland ist wieder dabei, wieder auf Platz 4. Vielleicht sehen wir uns ja echt ähnlich.

Selbst machen immer noch bei MyHeritage.

Hamsterwerbung

Aehja, das Internet…

Möglicherweise merkt man mir meine Verwirrung noch an.

Jedenfalls wirbt scheinbar das Bundesfinanzministerium jetzt mit einem merkwürdigen Film dafür “raus aus der Schuldenfalle” zu kommen.

Erster Gedanke war zugegeben, dass die meinen man selbst möge raus.
Raus aus seiner persönlichen Schuldenfalle kommen.
Aber nein, es geht um die Staatsverschuldung.

Generell ja löbliches Vorhaben, aber: Wofür wird da jetzt geworben?

Was soll der geneigte Zuschauer nun tun?

Was ist der (wie wir blöden Marketingleute sagen) ”Call to Action”?

Um Image-Werbung kann es ja eigentlich gar nicht gehen damit oder?
Ist unser Bundesfinanzhamster, entschuldigung, Minister jetzt etwa weiß und haarig?

Edit sieht grad, dass Spiegel Online das Thema auch aufgegriffen hat.

Ich und meine prominenten Verwandten…

Hm, das sind also die Promis denen ich nach unglaublich aussagekräftiger Meinung von MyHeritage (und die müssen es ja wissen ;-)) ähnlich bin.
Schön, immerhin niemand dabei den ich auf anhieb ablehnen würde!
(was vielleicht auch daran liegt, dass ich ausser John Malkovic und
John Landis und Freddy Ljungberg keinen von denen wirklich
einzuordnen weiß…)

Edit: Aber ich bin ja neugierig… Zwei Herren die in Bands spielen die mir
durchaus sympathisch sind finde ich nun auch nicht sooo verkehrt…

Selbermachen? (Via)