Hunger-Stöckchen

Irgendwie hat mir die Vizekoenigin mal wieder ein Stock zwischen die Beine geschmissen. Man muß sich inzwischen halt doch überlegen, was man kommentiert 😉

Thema ist Nahrung. Na los:

Welche drei Nahrungsmittel sind für dich unverzichtbar?

Pfeffer, Käse, Curry. In der Summe bekommt man damit fast alles dahin, dass es mir schmeckt 😀

Welche drei Nahrungsmittel magst du überhaupt nicht?

Fenchel, Rosenkohl, Thunfisch.

Gibt es ein Nahrungsmittel, das du gerne mal probieren möchtest? Wenn ja, welches?

Plumpudding, oder wie das heißt… Wobei das jetzt aus der Hüfte geschossen ist. Aber im Prinzip gibt es bestimmt noch viele leckere Sachen, die ich nicht kenne.

Was ist dein Lieblingsgetränk?

Vanila Coke.

Welche Süßigkeit ißt du am liebsten?

Da kann ich schamlos klauen: Englische Weingummis. Am liebsten die schwarzen.

Das Stöckchen lasse ich dann einfach mal hier rumliegen. Wer mag darf es sich natürlich gerne aufheben.

Vierer-Holz

Die Vizekoenigin hat mich mal wieder mit einem Stöckchen bedacht. Diesmal sind es lauter Fragen auf die vier Antworten erwartet werden.

Nun denn:

4 Jobs, die ich in meinem Leben hatte

  1. Medikamente-Bringdienst-Sklave
  2. Buchpacker
  3. Webadmin
  4. Marktforscher

4 Filme, die ich immer wieder ansehen würde

  1. Fight Club
  2. MST3K – This Island Earth (deutsch)
  3. Se7en
  4. Hellboy

4 Orte, an denen ich gerne gewohnt habe

  1. Hamburg
  2. Schenefeld
  3. Tangstedt
  4. kommt noch

4 Orte, an denen ich gerne mal wohnen würde

  1. London
  2. In der Schweiz
  3. Dublin
  4. Reykjavik

4 TV-Serien, die ich gerne anschaue

  1. Lost
  2. House
  3. How I met your Mother
  4. Boston Legal

4 Plätze, an denen ich im Urlaub war

  1. England
  2. Lanzarote
  3. Türkei
  4. Bulgarien

4 Webseiten, die ich täglich besuche

  1. Curi0usities
  2. SPON
  3. St. Pauli-Forum
  4. Google

4 Meiner Lieblingsessen

  1. Tortellini-Auflauf
  2. Labskaus
  3. Kartoffel-Gratin
  4. Filetsteak

4 Plätze, wo ich gern im Augenblick sein möchte

  1. Sag ich nicht.
  2. Irgendwo am Strand
  3. Beim Mittagessen
  4. Eigentlich möchte ich meist nicht an bestimmten Orten sondern mit bestimmten Menschen sein, wenn ich so drüber nachdenke. Begleitung > Reiseziel, wenn man so will.

4 Blogger, denen ich das Stöckchen weitergebe

  1. Reizzentrum
  2. Gedankendeponie
  3. Das Alltägliche Chaos
  4. Das Blonde Alien

Der Pizzadienst und der endlose Colagutschein

Ich bin ja begeisterter Kunde unseres „lokalen“ Pizza Bringdienstes. Nebenan gibt es zwar einen Croque-Laden der leckere Croques macht, aber es geht eben doch nichts über eine leckere Pizza. Als Dorfbewohner ist man ja zudem relativ eingeschränkt in seinen Auswahlmöglichkeiten, so dass ich schwer begeistert war, als ich damals feststellte, dass der einzige Bringdienst der hier her liefert auch noch sehr leckere und – augenscheinlich (der Pizzablogger hatte neulich mal erklärt woran man das erkennen kann) – hochwertige Pizzen produziert.

Um mal auf die Kriterien einzugehen:

  • Die Fahrer sehen immer halbwegs gepflegt aus, sind sauber, höflich und sprechen bisher immer auch gutes Deutsch.
  • Die Transportbox ist sauber, soweit ich das beurteilen kann auch von innen.
  • Die Speisen werden immer in sauberen Behältnissen angeliefert. Nudeln und Aufläufe in Aluschalen mit gut verschlossenem Deckel. Bisher hatte ich noch nie etwas Ausgelaufenes.
  • Das Essen ist heiß â€“ wenn die Box geöffnet wird dampft es, ich hab mir sogar schon fast die Finger an einem Auflauf verbrannt. Sehr gut 😉 .

Auch der Herr am Telefon ist immer freundlich. Sagt variable Zeiten an, je nach Auslastung, die in der Regel auch eingehalten werden. Ich habe in 4 Jahren die ich dort bestelle jetzt glaube ich zwei Mal, nach jeweils ca. 20 Minuten „Überfälligkeit“ hinterher telefoniert und (freundlich) gefragt, wo denn meine Pizza steckt. Beide Male bekam ich eine sehr freundliche Antwort und die Pizza kam bald darauf in gewohnter Qualität. Prima!

Einmal habe ich ein Menu bestellt und der Fahrer hatte die dazugehörige Dose Cola nicht dabei. Ich habe das selbst gar nicht wirklich wahrgenommen, der Fahrer erklärte mir dies dann aber beim Aushändigen. Da ich darauf keinen gesteigerten Wert legte, meinte der Fahrer „Sie bekommen die dann beim nächsten Mal!“. War mir recht, wie gesagt ich legte da zu dem Zeitpunkt eh keinen Wert darauf. Als ich dann das nächste Mal Pizza bestellte, hatte ich das ganze natürlich schon lange vergessen. Als der (diesmal ein anderer) Fahrer vor meiner Tür stand, drückte er mir jedoch eine große Flasche Cola in die Hand. Ich schaute ihn erstaunt an, und er meinte „weil wir neulich die Dose vergessen hatten“. Wow. Ich war geplättet und habe mich natürlich sehr über diesen Service gefreut. So funktioniert Kundenbindung.

Nunja, das war ziemlich zu Anfang meiner Pizza-Zeit in Tangstedt. Kurz darauf führten sie dort neue Karten ein, auf denen vorne ein Gutschein abgedruckt war. Bei einer Bestellung über 15 Euro sollte man einen Liter Cola oder ein Bier gratis bekommen. Da die Bestellungen hier meist ausreichend teuer sind habe ich diesen Gutschein dann natürlich bei nächster Gelegenheit genutzt. Am Telefon kurz erwähnt dass ich einen Gutschein hätte, und die Cola kam mit der Bestellung. Lustig fand ich jedoch dass ich 1. die obligatorisch an die Rechnung geheftete neue Karte (mit erneut aufgedrucktem Gutschein, es war ja die gleiche Karte) bekam, und der Fahrer zudem den alten Gutschein (den ich mühevoll ausgeschnitten hatte) gar nicht haben wollte.
Nun hatte ich also wieder einen Gutschein, für die nächste Bestellung. So kam es, dass ich in diesem Jahr wohl bei fast jeder Bestellung eine Cola gratis bekam. Teilweise bekam ich auch keinen neuen, aber ich hatte ja immer noch den alten Gutschein. Einmal fragte ich den Fahrer ob das denn wirklich Ok sei so, aber der meinte nur „passt“.

Die bestimmt ein Jahr später folgende neue Karte enthielt dann keinen Gutschein mehr, so dass ich das Ende meiner Gratis-Cola-Zeit gekommen sah. Bis Neujahr. Denn Neujahr bestellten wir mal wieder Pizza und bekamen eine neue Karte. Und voila – diese hatte wieder einen Gutschein. Heute ausprobiert, und ich bekam – wie damals – wieder eine gut gekühlte Cola und durfte den Gutschein behalten.

Mein eigener, endloser Colagutschein

Das ist Dienstleistung, wie ich sie mir vorstelle. 🙂

Dies soll *keine* Werbung sein, aber wer gute Pizza im Norden Hamburgs bestellen möchte soll es ruhig einmal bei American-Pizza-Drive versuchen – die kann ich wirklich empfehlen.

Mehr zu Pizza gibt’s sonst wie oben schon angedeutet auch beim Pizzablogger. Have Fun!